Einst war Weener neben Emden  

der wichtigste Handelshafen Ostfrieslands. Noch heute zeugen die schmucken Bürgerhäuser und Speicher, die den 1570 angelegten Alten Hafen umgeben, von dem Wohlstand der rheiderländischen Stadt links der Ems. Heute allerdings sind es vor allem historische Schiffe, die dort festmachen. Die Sportbootfahrer ziehen es zum 30000 qm großen tideunabhängigen Sportboothafen. Er liegt ganz in der Nähe des neuen Stadtteils „Marina Park“ mit seinen stilvollen Häusern mit eigenen Bootsstegen. Weit über die Grenzen des Rheiderlandes hinaus hat sich das „Organeum“ einen Namen gemacht. Es birgt eine Vielzahl historischer Tasteninstrumente und ist Veranstaltungsort hochkarätiger Konzertreihen. 

 

03.09.2014, 23:43 von fnoever | 29291 Aufrufe