Willkommen auf der Nordseeinsel Borkum

In 55 Kilometer Entfernung vom ostfriesischen Festland liegt Borkum, die Nordseeinsel im Hochseeklima, anerkanntes Heilbad und reizvolles Inselstädtchen mit vielfältigem kulturellen Angebot in einem. Das gesunde Klima macht Erholung leicht, das bunte Treiben auf den Straßen bietet jede Menge Abwechslung und ein Tag am Meer ist einfach Leben pur.

Die Insel Borkum gehört mit Norderney und Sylt zu den wenigen Nordseeinseln, auf denen noch private Kraftfahrzeuge gefahren werden dürfen. Neben dem Luftverkehr bestehen überregionale Verkehrsverbindungen mit Zügen, die durchgehend bis zum Bahnhof Emden Außenhafen fahren und durch die Elektrifizierung seit den 1970er Jahren einen erheblichen Zeitgewinn für Reisende bieten. Heute dauert eine Fahrt von Luxemburg mit dem IC und dem Schiff bis Borkum-Reede rund 10 Stunden
.
Die 7,5 Kilometer lange, zum Teil, zweigleisige Inselbahnstrecke mit einer Spurweite von 900 Millimetern wurde 1888 fertiggestellt und verbindet den Ort mit dem Fähranleger. Neben dem Bahnhof im Ortskern gibt es die Haltepunkte „Jakob-van-Dyken-Weg“ und „Borkum-Reede“. In den 1940er Jahren gab es neben der „Hauptbahn“ zahlreiche militärisch genutzte Feldbahnstrecken, die den Inselort mit verschiedenen Festungsanlagen verbanden. Eine weitere Strecke führte in das so genannte Ostland, von der die ersten Meter am Hauptbahnhof noch zu sehen sind. In den 1970er Jahren geriet die Kleinbahn in wirtschaftliche Turbulenzen, jedoch nahm die Bedeutung dieser Bahn in Folge des immer stärker werdenden Tourismus zu, so dass in den 1990er Jahren zahlreiche Neuanschaffungen im Fuhrpark getätigt wurden. Heute verfügt die Borkumer Kleinbahn über vier moderne Lokomotiven, die mit Rapsöl betrieben werden.

Der Verkehr zum niedersächsischen Festland nach Emden Außenhafen findet mit statt. Die Fahrzeit beträgt etwa 2,5 Stunden. Daneben gibt es Katamarane als reine Passagierfähren, mit denen dieselbe Strecke in etwa einer Stunde zurückgelegt werden kann. Im Bahnhof Emden Außenhafen haben die Fähren Bahnanschluss Richtung Emden und weiter Richtung Rheine und .
Der niederländische Hafen Eemshaven wird ebenfalls durch Autofähren angesteuert. Alle diese Fahrten werden von der Reederei AG Ems durchgeführt. Die Fahrpläne sind tideunabhängig, das heißt die Abfahrtzeiten sind nicht von den Gezeiten abhängig.
Daneben gibt es auf Borkum mehrere Schiffe, die für Ausflugsfahrten, beispielsweise zu den Nachbarinseln, genutzt werden. Das größte dieser Schiffe ist die Wappen von Borkum

Bitte schreiben doch Ihre Meinung in unser Gästebuch!

03.09.2014, 23:21 von fnoever | 32067 Aufrufe